Skizzen & Fotos

Platz finden

Hier soll es stattfinden. Der Bordeauxplatz in München-Haidhausen in der Nähe vom Ostbahnhof. Für alle Haidhauser:nnen ist das ein besonderer Platz. Hier haben wir gepicknickt, geknutscht, Hunde ausgeführt, Schneefrauen gemacht, Federball gespielt, Geburtstage gefeiert oder einfach in der Sonne gedöst. Was für ein Luxus direkt vor der Haustür. Ein unerschwinglicher Luxus für die, die aufgrund der steigenden Mieten raus aus Haidhausen ziehen mussten (also vor allem die Geringverdienenden und Kulturschaffenden). Auch darum geht es in unserer Performance: Für wen ist hier Platz?

Musik

Auch die Musiker müssen Abstandhalten. Wie wärs mit Poolnudeln.

Requisitensuche

Die typische Haidhauser Zu Verschenken-Box. Mir fällt jetzt erst auf, dass der blaue Gymnastikball vermutlich mal eine Erde darstellen sollte. Vielleicht war er schon auf einer Fridays For Future-Demo. Das wäre natürlich passend. Denn den ultimativen Platz den wir haben, ist der auf unserer Erde. Und der ist gefährdet.

Die Utensilien für eine Haidhauser Performance findet man natürlich an zwei Orten, im Toom und im …

Distanz-Kleidung

Die Idee beruht auf dem Kinderspiel “Reise nach Jerusalem”. Das Spiel existiert in fast jedem Land, in den USA heißt es etwa “musical chairs”. Normalerweise wird dabei gerempelt, denn man will ja einen Platz auf einem Stuhl ergattern. Der Platzkampf muss jedoch in Corona-Zeiten mit Distanz stattfinden. Daher überlegen wir uns Distanzvorrichtungen. Von Hulahoop bis Regenschirm ist noch alles im Rennen.

Nimm Platz

Stühle sind irgendwie langweilig. Wie wäre es mit Gummibällen. Die wackeln und lassen einen noch deutlicher spüren, wie unsicher der eigene Platz ist. Wie gut, dass wir auf der Straße in Haidhausen einen Gymnastikball für “zu verschenken” entdeckt haben. Wir halten auch weiterhin die Augen auf, wenn wir durch Haidhausen gehen.

Tutus? Oder zu verspielt?

Zwei Posaunisten, die in Haidhausen (fast) jeder kennt. Marty Cook (links) & Sebi Tramontana. Sie machen die Musik für die Performance. Weil … ich habe eine Schwäche für Posaunisten.

Ideenpingpong

Praktisch, wenn man im gleichen Hinterhof arbeitet und schnell mal Ideen austauschen kann.

Auch ne – etwas wackligere – Variante

Das geht zu weit. Rein technisch.

Ok, geht auch nicht.

Prototyp

Der erste Prototyp steht vor der Tür. Kalinca ist einfach ein Profi.

Falls es regnet …

Welcher passt besser?

Der hier.

Create your website with WordPress.com
Get started
<span>%d</span> bloggers like this: